Travel and border information for Norway

Information in Norwegian / English

researcher in a lab - Foto:Ilja C. Hendel
Foto: Ilja C. Hendel

Forschen in Norwegen

Norwegen setzt sich zielgerichtet für Forschung und Hochschulausbildung ein. Innovative Ideen sind erwünscht, und in vielen Fachgebieten besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.

Gern laden wir kompetente internationale Hochschulabsolventen dazu ein, sich an wissenschaftlicher Arbeit von hoher Qualität zu beteiligen. In norwegischen Forschungseinrichtungen sind viele Nationalitäten vertreten, und 2015 wurden knapp 40 Prozent aller norwegischen Doktorgrade ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verliehen.

Norwegen wendet rund 1,7 Prozent des Bruttoinlandprodukts für Forschung und Entwicklung auf. Arktische Forschung, Klimawandel und erneuerbare Energie sind nur einige der Schwerpunktbereiche, in denen die norwegische Wissenschaft hohes internationales Ansehen genießt. Norwegen nimmt gleichberechtigt mit den EU-Mitgliedsstaaten am Programm „Horizont 2020“, dem weltweit größten Förderprogramm für Forschung und Innovation, teil. Wenn Sie als Wissenschaftler oder Wissenschaftlerin in Norwegen arbeiten, können Sie Mittel aus den öffentlichen Förderprogrammen beantragen.

Die norwegische Gesellschaft ist durch einen hohen Bildungsstand, gesellschaftliches Vertrauen und die Gleichstellung der Geschlechter gekennzeichnet. Norwegen ist auch eine Nation mit ausgedehnter Anwendung von Technologie, und es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Markt, öffentlichen Behörden und Forschungseinrichtungen.