Ibsen: "Ein Volksfeind"

14 Mrz 2019
-
11 Apr 2019
T+T Fotografie/Toni Suter + Tanja Dorendorf - Foto:T+T Fotografie/Toni Suter + Tanja Dorendorf

"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen (Regie: Kay Neumann) hat am 14. März 2019 in Winterthur Premiere und wird bis 11. April 2019 in mehreren Städten in der Schweiz aufgeführt.

Henrik Ibsen verfasste das gesellschaftskritische Drama «Ein Volksfeind» 1882. Die damaligen ökonomischen und gesellschaftspolitischen Umwälzungen in Norwegen in Folge der Industrialisierung flies­sen massgeblich in die Entstehung des Stücks ein. Die Vielschichtigkeit des Plots verleiht dem Stück bis heute hohe Brisanz, welche weit über die tagespolitische Aktualität hinausweist. «Ein Volksfeind» ist eines der meistgespielten Stücke des norwegischen Autors und eine eindringliche Befragung von Demokratie, gesellschaftlichen Machtstrukturen und der Freiheit des Einzelnen gegenüber dem Kol­lektiv.

Regie: Kay Neumann

Bühne und Kostüme: Monika Frenz

Es spielen: Nicolas Batthyany (Hovstad), Katharina von Bock (Katrine Stockmann), Julka Duda (Petra Stockmann), Hans-Caspar Gattiker (Aslaksen), Manuel Herwig (Billing), Stefan Lahr (Morten Kiil), Pit Arne Pietz (Stadtpräsident Peter Stockmann), Andreas Storm (Tomas Stockmann)

 

Aufführungen: 

14. März 20:00: Winterthur

16. März 20:00: Winterthur

17. März 19:00: Winterthur

19. März 20:00: Winterthur

30. März 20:00: Grenchen

9. April 20:00: Zürich

10. April 20:00: Zürich

11. April 20:00: Zug