Momentum 9: Alienation

24 Mrz 2017
16836169_10154667053439748_7069043790807819964_o.jpg

MOMENTUM 9 hat die Freude, in Kooperation mit der Kgl. Norwegischen Botschaft in Berlin, am 24. März um 13 Uhr zu einer öffentlichen Präsentation von ‘Alienation’ einzuladen.

Der Direktor von Momentum, Dag Aak Sveinar, und die Kuratorinnen und Kuratoren Ulrika Flink (SE), Ilari Laamanen (FI), Jacob Lillemose (DK), Gunhild Moe (NO) und Jón B.K. Ransu (IS) werden anwesend sein.

‘ALIENATION’ – ENTFREMDUNG ALS ZUSTAND DER GEGENWART

Die fünf Kuratoren von MOMENTUM 9 diskutieren über die Relevanz, sich mit der Entfremdung als einem gegenwärtigen Zustand auseinanderzusetzen in einer Welt, in der Entwicklungen in der Technologie, der Umwelt und dem Netzwerk globaler Gesellschaften etablierte Vorstellungen von Heimat, Geschichte, Identität und sogar Menschheit in Frage stellen.

Das Kuratorenteam wird sich aussprechen für eine erweiterte Auffassung ‘des Nordischen’ über traditionelle Vorstellungen von Außergewöhnlichkeit hinaus. MOMENTUM 9 schlägt ‘das Nordische’ in einem spekulativen Sinne vor, als eine Zukunft, die es noch zu definieren gilt.

Mit ‘Alienation’ – Entfremdung – als Thema wird MOMENTUM 9 unterschiedliche und widersprüchliche Wege vorstellen, die Welt neu zu erfahren, zu erklären und sich zu imaginieren.

Die Veranstaltung wird moderiert von The Overness, einer übermenschlichen künstlichen Intelligenz, die auf der Schwelle zur Selbsterkenntnis steht.

Nach einer audiovisuellen Präsentation werden Getränke und kleine Erfrischungen angeboten. Die Gespräche sind in englischer Sprache / Talks in English.

Wir bitten um Anmeldung bis Mittwoch, den 22. März bei trunova.artpress@uteweingarten.de

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

MOMENTUM findet vom 17. Juni bis 11. Oktober 2017 in Moss, Norwegen statt.

MOMENTUM – Nordische Biennale zeitgenössischer Kunst wird organisiert von Punkt Ø.

Internationaler Presskontakt:

ARTPRESS – Ute Weingarten

trunova.artpress@uteweingarten.de