Norwegen in Süddeutschland: Innovation Norway eröffnet Büro in München

Innovasjon Norge München - Foto:Innovation Norway

Innovation Norway hat am 17. September 2018 eine Niederlassung in München eröffnet. Die staatliche norwegische Wirtschaftsförderung begleitet vor Ort norwegische Firmen beim Eintritt in den deutschen Markt und vermittelt die Zusammenarbeit mit norwegischen Clustern und Organisationen. Norwegen gilt als Innovationstreiber im Bereich Zukunftstechnologien.

Industrie 4.0 und der Einsatz künstlicher Intelligenz in der Prozessindustrie – der norwegische Staat fördert innovative Produktionsmethoden in hoch spezialisierten Clustern, in denen Wissenschaft und Wirtschaft eng kooperieren. Mit der Eröffnung des Münchner Büros von Innovation Norway soll der Austausch zu Zukunftsthemen zwischen norwegischen und süddeutschen Unternehmen erleichtert werden.

Anita Krohn Traaseth, CEO von Innovation Norway, begrüßte anlässlich der Eröffnung des Büros am 17.09.2018 den Schritt Richtung Süden. „Von hier aus möchten wir die wirtschaftlichen Beziehungen und den Austausch mit zukunftsorientierten Unternehmen im Süden Deutschlands vertiefen und neue Lösungen vorstellen“, betonte sie in ihrer Eröffnungsansprache. Innovation Norway betreibt seit 2004 ein Büro in Hamburg.

„Norwegen und Süddeutschland haben nicht nur landschaftlich viele Gemeinsamkeiten“, konstatiert Manuel Kliese, Geschäftsführer D-A-CH bei Innovation Norway, „hier wie dort sind starke Treiber in den Bereichen Technologie und Digitalisierung angesiedelt. Wenn wir mit dem neuen Büro jetzt auch räumlich näher zusammenrücken, wird das Ausgangspunkt für innovative Zukunftsprojekte sein.“

Invest in Norway begleitet Investoren auf dem Weg nach Norwegen

Das Innovation Norway-Büro in München betreut überdies süddeutsche Investoren, die an einem Engagement in Norwegen interessiert sind. Zuständig ist die Standortmarketinginitiative Invest in Norway. Hier erhalten Unternehmen und Gründer Informationen über Investitionsmöglichkeiten und werden in allen Phasen der Geschäftsentwicklung in Norwegen kompetent begleitet.

Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz und Internet of Things – gemeinsam vorangehen

Norwegen gilt nicht nur als Vorreiter für grüne Technologien, hier werden mit staatlicher Unterstützung auch Lösungen für die smarte Produktion weiterentwickelt. Unter anderem die süddeutsche Automobilindustrie und ihre Zulieferbetriebe können vom norwegischen Know-how profitieren. Im Oktober werden 30 Vertreter norwegischer Cluster nach München kommen, um sich mit Unternehmen und Organisationen zu den Themen Künstliche Intelligenz (KI), Internet of Things (IoT) und Industrie 4.0 auszutauschen.

Das neue Büro von Innovation Norway steht ab sofort Interessenten aus Süddeutschland offen. Die neue Adresse lautet:

Innovation Norway Germany
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
Highlight Towers (Forum)
D-80807 München


Die Mitarbeiter Martin Nietz und Kristin Zwez sind unter der Telefonnummer +49 171 42 60 170 erreichbar.

Quelle: Innovation Norway