Norwegen - „Der Traum in uns“

Frankfurt2019

Der Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2019 präsentiert sich mit facettenreicher literarischer Landschaft.

Die Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des Ehrengastes Norwegen auf der Frankfurter Buchmesse 2019 hat am 11. Oktober 2018 stattgefunden. Präsentiert wurden Konzept und Inhalte des Programms, das unter dem Motto „Der Traum in uns“ die kulturelle und literarische Vielfalt von Norwegen in den Fokus rücken wird.

„Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse zu sein, ist eine herausragende Chance für Norwegen. Unsere Autoren und Künstler können an einer globalen Diskussion über Kunst, Redefreiheit und unsere gemeinsame Zukunft teilnehmen, wofür die Frankfurter Buchmesse schon immer eine ausgezeichnete Plattform bot“, so das Statement der norwegischen Kulturministerin Trine Skei Grande

Der Direktor der Frankfurter Buchmesse Juergen Boos, die Direktorin von NORLA (Norwegian Literature Abroad) Margit Walsø und der Projektleiter Halldór Guðmundsson unterstrichen in ihren Redebeiträgen ebenfalls die Bedeutung und Dimension des Ehrengastlandauftrittes. Für 2019 sind in zahlreichen deutschen Städten Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen, Seminare und Lesungen geplant. Besonderes Augenmerk gilt der bilateralen Zusammenarbeit mit Buchhändlern.

„Der Traum in uns“, das Motto des norwegischen Auftritts, ist den Zeilen des gleichnamigen Gedichts von Olav H. Hauge entliehen. Im Jahr 2016 war es bei einer Umfrage zum bedeutendsten norwegischen Gedicht aller Zeiten gewählt worden. Im Rahmen der Pressekonferenz brachte es der Poet Fredrik Høyer, Musiker Bendik Baksaas und Jo David Meyer Lysne zu Gehör.

Literarische Gäste kamen ebenfalls zu Wort: Im Gespräch mit dem Direktor der Norwegischen Nationalbibliothek Aslak Sira Myhre gaben die Autor*innen Erling Kagge, Linn Ullmann und Maja Lunde Auskunft über ihre Projekte.

 

Über den Ehrengast

Norwegen ist 2019 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Organisator des Gastlandauftritts ist NORLA –Norwegian Literature Abroad. NORLA organisiert im Auftrag der norwegischen Regierung und dem norwegischen Buchwesen den Gastlandsauftritt. NORLA wurde 1978 gegründet und hat allein seit 2004 zur Übersetzung von rund 5.200 norwegischen Büchern in 65 Sprachen beigetragen. Die Frankfurter Buchmesse, die 2019 vom 16. bis 20. Oktober stattfindet, ist die weltgrößte Fachmesse für das Publishing. Das Gastland präsentiert seine Literatur und Kultur auf der Messe, in der Stadt Frankfurt und an vielen weiteren Orten in Deutschland.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie unter: www.norwegen2019.de