Norwegen dabei: Special Olympics World Winter Games 2017

Olympics.JPG
Foto: Norwegische Botschaft in Wien

„Heartbeat for the World“ – unter diesem Motto fanden von 14. bis 25. März 2017 die 11. Special Olympics World Wintergames 2017 für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung statt. Norwegen nahm mit einer Gruppe von etwa 65 Personen daran teil, davon 35 Sportler. Insgesamt waren rund 3000 Athleten aus über 100 Nationen bei diesem Sport- und Sozialevent dabei. Austragungsorte waren Graz, Schladming, Ramsau und Rohrmoos/Untertal.

Insgesamt wurden neun verschiedene Sportarten durchgeführt: Eisschnelllauf, Floor Hockey, Floorball, Stockschießen, Eiskunstlauf, Ski Alpin, Snowboard , Ski Langlauf und Schneeschuhlauf. Die norwegische Ministerin für Kinder, Gleichstellung und Soziale Inklusion, Solveig Horne, sowie auch norwegische Parlamentariker und der Präsident des norwegischen Sportverbandes, Tom Tvedt, waren bei der Eröffnungsfeier im Planai Stadion in Schladming anwesend, und haben mehrere Wettbewerbe in Schladming und Graz verfolgt.